Free Website Hosting

ein Staat,

in dem Polizisten ein Hotelier bei einem Erpressung unterstützen,

in dem ein Amtsanwalt nach bester Gestapomethodik ausländische Gäste verklagt und nötigt in Österreich vor Gericht zu erscheinen

in dem ein Richter am Amtsgericht versucht ohne jeglichen Beweis diesen Gast zu verurteilen

in dem ein Staatsanwalt sich nicht dafür schämt das Fehlverhalten der österreichischen Justiz mit Arglistige Täuschung und Rechtsbeugung zu rechtfertigen

in dem ein Richter am Landsgericht sich diese Rechtbeugung anschließt und Unwahrheiten hinzufügt

Österreich

 

Ziel dieser Veröffentlichung
Kurzfassung der Ereignisse


Die Vereinsmeierei
Hansi Gruber - Hotelbesitzer
Walter Pöllitzer - Revierinspektor
Johann Dorfer - Abteilungsinspektor
Christian Heidinger - Amtsanwalt
Christina Pfeiffenberger - Richterin
Michael Fischer - Richter
Elisabeth Smidbauer - Richter
Renate Lachberger - Staatsanwältin
Klaus-Peter Bittmann - Richter
Doris Fiala - Staatsanwältin
Monika Frixeder - Richterin
Margit Kreuzer - Richterin
Andreas Pechatschek - Staatsanwalt
Die Abteilung zur Bekämpfung von Korruption
Links
Impressum


Dokumenten

  1. Anzeige wegen Nötigung
  2. Zurücklegung der Anzeige durch die Staasanwaltschaft Salzburg
  3. §90 StPo
  4. Strafantrag
  5. §451 StPo (Gestapo Gesetz)
  6. Kommentar der Universität Insbruck
  7. Vernehmung Gruber
  8. Stellungnahme Pöllitzer
  9. Zeugenvernehmung Dankovits
  10. Hauptverhandlung 2.7.2008
  11. Reparaturrechnung Neumann
  12. Notiz zur Befragung Dankovits
  13. Urteil vom 3.12.2008
  14. Anwaltsrechnung
  15. Antrag auf Kostenerstattung
  16. Beschluss auf Antrag Kostenerstattung
  17. Beschluss nach Widerspruch
  18. Anzeige gegen Gruber, Heidinger, Pöllitzer und Dorfer
  19. Benachrichtigung von der Einstellung des Verfahrens
  20. Antrag zur Fortführung des Verfahrens 28.10.2009
  21. Stellungnahme Staatsanwalt Linz 3.12.2009
  22. 1e Reaktion - 2e Reaktion auf Stellungnahme
  23. Beschluss Landesgericht Linz 12.1.2010
  24. Fax meines Anwalts 8.2.2007
  25. Fax Analt Gruber 9.2.2007
  26. Fax meines Anwalts 14.2.2007
  27. Fax Anwalt Gruber 15.2.2007
  28. Fax meines Anwalts 15.2.2007
  29. Fax Anwalt Gruber 15.2.2007
  30. Bankkonto februari 2007
  31. Rechnung 15.2.2007
  32. Hotelbewertungen Snowwhite
  33. Auskunft aus dem Zentralregister van 7.4.2008
  34. Die Vorgeschichte
  35. Rechtsbeugung (DE / Ö)
  36. Brief am OLG
  37. Stellungnahme Fiala
  38. Befangenheit
  39. Stellungnahme Frixeder
  40. Untätigkeitsklage
  41. Antwort OLG
  42. Stellungnahme Lachberger
  43. Stellungnahme Kreuzer
  44. Strafantrag wegen üblen Nachrede

 

Anekdoten und Links

 

Dank aufwändige Recherchen ist festgestellt,

dass bei den Völkerwanderungen in Europa bei der Überquerung der Alpen

stets die weniger Intelligenten, Schwachen und Fußlahmen an den Hängen liegenblieben waren

und später die genetische Ursuppe Österreichs bildeten.

Frei nach Sebastian Schnoy

 

Österreich - Die Kloake unter der Bühne

Österreich selbst ist nichts als eine Bühne

auf der alles verlottert und vermodert und verkommen ist

eine in sich selber verhaßte Statisterie

von sechseinhalb Millionen Alleingelassenen

sechseinhalb Millionen Debile und Tobsüchtige

die ununterbrochen aus vollem Hals nach einem Regisseur schreien

 (......................)

 eine geist- und kulturlose Kloake

die in ganz Europa ihren penetranten Gestank verbreitet

und nicht nur in Europa

dieser größenwahnsinnige Republikanismus

und dieser größenwahnsinnige Sozialismus

der mit Sozialismus schon seit einem halben Jahrhundert

nichts mehr zu tun hat

was die Sozialisten hier in Österreich aufführen

ist ja nichts als verbrecherisch

aber die Sozialisten sind ja keine Sozialisten mehr

die Sozialisten heute sind im Grunde nichts anderes

als katholische Nationalsozialisten

Thomas Bernard - Heldenplatz

Empfohlene Literatur: De riool onder het sterrenrestaurant-Andre Spoor over Oostenrijkse cultuur

De riool onder het sterrenrestaurant - Andre Spoor

Österreich - Land der Diebe

 

Die Geschichte des Rechtsextremismus in Österreichischen

Österreich sieht sich selbst gerne als erstes Opfer des 3. Reiches.

 

Diese Geschichtsfälschung wird deutlich bei Betrachtung folgender Stellungnahme (Pflicht über Moral!)

Kurt Waldheim und die "Pflichterfüllung"

"Ich habe im Krieg nichts anderes getan als Hunderttausende andere Österreicher,

nämlich meine Pflicht als Soldat erfüllt"

 

Anders als Deutschland war nach dem Krieg kein Platz für Selbstkritik. Nazi- und Gestapomentalität wurde von den Österreichischen Behörden nie verurteilt oder abgelegt.

Willkür ist der Justiz offensichtlich ein Selbstverständnis.

Es wird nach "innere Überzeugung" entschieden, nicht nach Fakten.

Die Überzeugung wird genährt mit Fremdenhass und Selbstverherrlichung.

 

 

Die schreckliche Bilanz der Österreichischen Naziverbrechen des 2. Weltkrieges im eigenen Land:

65.000 ermordete Juden,

2.700 hingerichtete Widerstandskämpfer,

30.000 "Euthanasie"- Opfer und 15.000 weitere Tote (darunter Roma und Sinti, Zeugen Jehovas,...).

200.000 Menschen wurden im KZ Mauthausen inhaftiert - die Hälfte getötet.

Im Krieg fielen allein 240.000 Österreicher (selbst Schuld),

117.000 wurden verwundet,

76.000 vermisst.

Die Zahl der Ziviltoten wird auf 24.000 geschätzt.

Die Ostdeutschen waren die beste Kommunisten, die Österreicher waren wohl die beste Nazis

 

Austrofaschisten - Österreich hat sein Nazivergangenheit nie abgelegt

Burschenschafterball 2012 - ein Treffen der Austrofaschisten in Wien

Servus Adolf - Hitler's Österreich

Hitler ist noch immer Ehrenbürger einiger Österreichischer Orte

und die FPÖ blamiert sich indem sie "um den heißen Brei herum redet"

Die Wurzeln des Hitler-Kults in Österreich

Hitler als Ehrenbürger in Österreich

Rechtsextremismus gilt in Österreich nicht als verfassungsfeindlich

Nazitorten

FPÖ Chef Strache mit Neo Nazi Gruß

Rosenkranz singt Nazi-hymne

Das Dritte Lager und die Nazis

Österreich ist ein Naziland

Haider's Kommunikationsproblem (von Samo Kobenter)

Haider singt in bester Nazi Tradition

und seine Rechtsradikale Austrofaschistische Freunde drohen alle anders denkenden mit dem Tod

Haiders Bananenrepublik

Haider, der unerkannte Austrofaschist

Die Österreichische Justiz und Neonazis

Heinrich Gross -Wie ein Stationsarzt an der Wiener „Euthanasie“-Klinik nach dem Krieg im Dienst der Stadt Wien weiter arbeiten konnte

 

Der Wiener Opernball

Die Kulturlosigkeit der Österreicher Republik wird zur Schau gestellt auf der Wiener Opernball.

Theater und Kulturlosigkeit in Optima Forma

Wie ein Österreichischen Bauunternehmer sich nicht dafür schämt Ruby, die minderjährigen "Sex-Gespielin" (Hure) von Berlosconi, ein zu laden

Siehe auch hier

und hier

 

Dossier Österreich
Amnesty International über Österreich
Wie das Terror-Präventionsgesetz misbraucht werden kann (und wird)
Jahresbericht 2012
Jahresbericht 2013
 
Skandal-Republik Österreich - Zwischen Operettenstaat und Bananenrepublik

Unsere Ehre heißt Treue - Eine skandalöse Todesanzeige - SS Sprüche sind für viele Österreicher noch immer von große Bedeutung. Offensichtlich sind viele Österreicher noch immer Stolz auf Ihre Verbrechen im 2. Weltkrieg. Treue ist noch immer wichtiger als Moral:

Der Chefredakteur entschuldigt sich zwar, die SS Moral von große Teile der Österreichische Bevölkerung kann er aber nicht mehr vertuschen.

Justizintrigen - Kaufen Sie dieses Buch über Verbrecherstaat Österreich
Skandalpolitiker die von Ihre Austrofaschistischen Skandalfreunde in der Justiz

zur Verantwortung gerufen werden sollen??????

Schuldspruch aus Mangel an Beweisen - Im Zweifel gegen den Angeklagten
Die Republik büßt ihre Würde ein - Spiegel online
Justizministerin Beatrix Karl (V), offensichtlich als Lügnerin Vorbild für Ihre Austrofaschistischen Behörde
Anton Gebetsberger, Ankläger & Justiz-Opfer, "Gulag" in Linz - Greift man in Österreich die Justiz  an, dann wird man in die Psychiatrie eingewiesen. Siehe auch hier
Fall Krems
Fall Harringer (Justizblamage)
Fall Bisko - Der rechtstaat, bloß ein Märchen (in Österreich)
 
Wikilegia
Rechtswidrigen Übergriffe als “Bestrafung für kritische Bürger”
Zensur der Österreichischen Justiz
Erkundungen
Österreich (k)ein Schurkenstaat !?
Facebook - Rechtsbeugung und Informationsbetrug - Schurkenstaat Österreich ?
Aufhebung der Schutz der Privatshäre

Innenminister Günther Platter (ÖVP) wolle mit einer Novelle des Sicherheitspolizeigesetzes (SPG) das Abhören von Mobilfunktelefonaten ohne richterliche Kontrolle erlauben.

 
Veröffentlichungen über das skandalöse Auftreten von Richter Bittmann im Internet
Bittmann verschwendet inzwischen viel Zeit um sein Namen im Internet unsichtbar zu machen.

Es scheint mir eine gute Idee jeder Fehltritt seinerseits im Internet zu veröffentlichen. Die Zeit die er braucht um diese Veröffentlichungen bei Google zu beanstanden kann er dann nicht für skandalöse Urteile benützen.

Die Österreichische Justiz und Homosexualität
Kurt Essmann
Kurt Essmann
Kurt Essmann
Fall Baumgartner
Herwig Baumgartner - Wikimannia
Die einzige freundliche kommentare im Internet kommen von äusserst dubiöse Österreicher

namens Martin Bugelmüller

Blogs
Youtube Verhaftung Herwig Baumgartner
ATV Aktuell Herwig Baumgartner
ORF2 das Österreichischen terrorgesetz
Klement und der Genderwahn (Parlamentsfernsehen)
 
Väterdiskriminierung mittels Mafiaparagraph und diffusen Vorwürfen wird zum Justizskandal
Verfahren gegen 13 Tierschützer - der "größte Justizskandal der Zweiten Republik
 

Elisabeth Sabaditsch-Wolff

Bettina Neubauer

Eine mutige demokratin und Vorfechterin für Freie Meinungsäusserung

"Es ist erlaubt zu sagen das Mohammed sex mit ein 6 Jähriges Mädchen hatte"

"Es ist nich erlaubt Mohammed Pädophilie vor zu werfen" - Absurdität/Willkür der gehoben Klasse

Politisch motivierte Justiz wie im 3. Reich

Eine Vertreterin der Austrofaschisten

Free speech
The case of the part-time pedophile
Truth in Advertising
A New "Silent Night" Descends on Austria - Freedom of speech no longer exists in Austria
 
Diskriminierung von Gehörlosen
 
Wie die Österreichischen Justiz Beweismittel vernichtet
Die Zwetschkenrepublik
 
Justizverbrechen in Österreich
Wie behörden in Österreich Tonbandaufnahmen manipulieren
Justiz-Skandal Heidegger
(Un)rechtstaat Österreich
Finanzminister von Nordrhein-Westfalen Norbert Walter-Borjans:Österreich verhält sich wie Bananenrepublik
Steinbrueck hält Schweiz (und Österreich) für eine Bananenrepublik
Bananenrepublik Österreich 2
Bananenrepublik Österreich 3
 
Podiumsdiskussion "Bananenrepublik Österreich"
 
Die Justiz als Handlangerin
Vertrauen in Österreich als Rechtsstaat schwindet
Fahne Bananenrepublik Österreich
 
Schlusslicht Österreich
Meinungsfreiheit
Informationsfreiheit
Österreich weltweites Schlusslicht bei Transparenz
Mobbing
Gender pay gap
Menschenrechte für homosexuelle
Entwicklungshilfe
Einbürgerungspolitik
Finanzwissen
Justiz
Einsicht der Richter(innen)
Familienrecht
Korruption
 
Titelgeiles Österreich - ein Bestandteil der Theaterbühne
Spiegel online 1
Spiegel online 2
Österreichischen Doktortiteln können im internationalen Vergleich nicht als Doktor gewertet werden
Schlusslicht: Der Doktor in Österreich
 

Diese Veröffentlichung ist am 21 April 2010 im Internet gestellt und heute alt
Bereits sind vergangen ohne das die Austrofaschisten in der Österreichischen Justiz in der Lage waren

diese Veröffentlichung aus dem Internet zu entfernen.

Die erklärung dazu ist einfach.

Die von mir beschriebene Tatsachen können nicht widerlegt werden

 

IP



Free web hostingWeb hosting